Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Waid-Genossen, dem Initiativkreis sozialdemokratischer Jägerinnen und Jäger in Nordrhein-Westfalen.

Die Waid-Genossen sind ein Zusammenschluss aktiver Jägerinnen und Jäger, die allesamt zugleich Mitglieder der SPD sind. Ziel unserer Initiative ist es, die Belange einer naturnahen und nachhaltigen Jagd, wie sie seit Jahrzehnten in Nordrhein-Westfalen praktiziert wird, in der nordrhein-westfälischen SPD wieder stärker zu vertreten. Gegründet wurden die Waid-Genossen auf Initiative des Gevelsberger Bürgermeisters Claus Jacobi und des Dortmunder Rechtsanwaltes Uwe Lüders am 22.5.2012 in Gevelsberg. Seither ist der Initiativkreis von seinen ursprünglich acht Gründungsmitgliedern auf nun schon über 100 Mitglieder angewachsen.

Der Entschluss zur Gründung der Waid-Genossen ist schon weit vor der Ankündigung von Neuwahlen für NRW im März 2012 gefasst worden. Den konkreten Gründungsanlass bot die im Koalitonsvertrag 2010 schon enthaltene und von den Waid-Genossen kritisch betrachtete Ankündigung, einen Paradigmenwechsel in der Jagdgesetzgebung einleiten zu wollen. Nach Meinung der Waid-Genossen hat sich das bestehende Landesjagdgesetz sehr bewährt, insbesondere, weil es viele Gestaltungsinstrumente beinhaltet, um neue Erkenntnisse im Natur-, Tier- und Artenschutz in die alltägliche Jagdpraxis einfließen zu lassen. Näheres zu diesem Thema finden Sie in den von uns Waid-Genossen entwickelten zwölf Positionen für eine nachhaltige Jagd in Nordrhein-Westfalen , zu deren Lektüre wir Sie herzlich einladen.

Die Waid-Genossen wollen dazu beitragen, dass Gesetzesänderungen des bestehenden Landesjagdgesetzes nur auf breiter Ebene stattfinden und Betroffene zu Beteiligten gemacht werden. Änderungen des Landesjagdgesetzes müssen stets eine wissenschaftliche und fundierte Grundlage haben, nicht jedoch eine einseitige und ideologisierte Motivation.
Vor diesem Hintergrund wollen wir dafür Sorge tragen, dass auf den unterschiedlichsten politischen Ebenen ein positives und zeitgemäßes Verständnis für die Jagd vermittelt wird. Hierzu sollen in regelmäßigen Abständen auch Veranstaltungen stattfinden, zu denen sozialdemokratische Entscheidungsträger und Gremien der Kommunen, der Kreise und des Landes von uns eingeladen werden, um sich mit aktuellen Themen der Jagd zu befassen.

Sollten Sie Mitglied der SPD und aktive Jägerin oder Jäger sein, möchten wir Sie herzlich darum bitten, die Waid-Genossen, den Initiativkreis sozialdemokratischer Jägerinnen und Jäger in NRW , zu unterstützen. Sollten Sie einfach nur an unserer Arbeit interessiert sein, so freut und dies ebenso und wir laden Sie herzlich ein, weiter und häufig auf dieser Seite unser Gast zu sein. In diesem Sinne sagen

ein herzliches Willkommen und ein freundliches Waidmannsheil!

Ihre

Claus Jacobi und  Uwe Lüders

Claus JacobiUwe Lüders